Mittwoch, 27. Juni 2012

Fotokurs - Meine Eindrücke

Hallöchen. ♥
Lieber Blog,

ich weiß gar nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber in unserer Uni wird ein Fotografiekurs angeboten bei dem ich auch teilnehme. Ich hatte das Glück ein flinker Bewerber zu sein. Eigentlich hatte ich ja zu anfangs ein wenig Angst unter so vielen fremden Leuten zu sein. (Naja, es sind eigentlich nur 10, aber ich kenne/kannte niemanden davon) Aber ...
ich freue mich im nachhinein mich dort angemeldet zu haben. Zwar habe ich kleine Vorkenntnisse was meine Kamera anbelangt, aber ich bin ja auch kein Profi und man lernt ja bekanntlicherweise nie aus. Die Leute sind alle wirklich sehr nett und wir haben riesen Spaß. Leider war ich bei der dritten Sitzung nicht da, weil ich arbeiten musste. *sad*

Heute fand die 4. Einheit satt (Mensch, wie die Zeit vergeht, unglaublich.). Schade, nur noch zwei weitere bis zum Kursende. Als bisheriges Resümee kann ich sagen, dass schon ein kleiner Lernerfolg bei mir vorhanden ist. Denn jetzt kann ich einige Dinge besser nachvollziehen und hoffe sie auch in der Zukunft berücksichtigen zu können. Für die Zukunft habe ich geplant im Sommersemester mich mehr an der Praxis zu üben und einige Portraits zu schießen.


Heute gab es mal anderes. Mal abgesehen davon, dass meine Wenigkeit immer wieder mal Fotos von sich selber macht gibt es eigentlich kaum Bilder, die andere von mir geschossen haben. Doch wie gesagt: heute mal anders. In unserem Kurs sollten wir heute Portraits machen und dabei auf das Licht achten. Meine Person stand heute mal vor der Kamera, statt dahinter. Es ist schon ein komisches Gefühl gewesen, aber war wiederum auch sehr witzig. Ich bin gespannt darüber was für Bilder heraus gekommen sind. Ergebnisse wird es aber wohl erst kommende Woche geben. Ich habe auch Bilder gemacht, aber die kann ich, denke ich mal 
nicht einfach so hochladen ohne Einverständnis der Personen. Versteht jeder hoffentlich...

Und zum Abschluss poste ich noch ein Foto von meinem lieben Abendessen, welches ich heute zubereitet habe. Tom Yam Gung, mhmmmm lecker... ♥ 



Für alle, die nicht wissen was Tom Yam Gung ist: Tom Yam Gung ist eine eines der thailändische Nationalgerichte. Eine Suppe mit sauer-scharfem Geschmack dazu Schrimps, Zitronengras, Strohpilze, Frühlingszwiebeln und als Garnierung Koriander.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)