Donnerstag, 18. Oktober 2012

[Rezept] Apfelnudeln.

Hallöchen. ♥


Heute habe ich ein Rezept ausprobiert, das ich schon seit über einem Jahr im Auge hatte und immer mal machen wollte. Ich weiß auch nicht warum ich heute erst dazu gekommen bin mich daran zu wagen, da das Rezept an sich simple klingt und im nachhinein auch nicht wirklich kompliziert war. Hierbei handelt es sich um ein Nudelgericht auf süße Art und sowas habe ich echt noch nie gegessen. Es war echt mal etwas neues, aber viel kann ich davon nicht essen, denn ich finde es schon ein wenig stopfend. :D

Ich finde die Idee mit den Nudeln und der Süße super und zu der Jahreszeit, muss ich sagen, passt es wirklich ganz schön. Momentan ist ja auch so die Apfelzeit. Herbstlich, fröhlich, süß und lecker. :)


IMG_1690 x


Und so wird es gemacht:

  • 125g Nudeln
  • 2-3 Äpfel
  • Zucker
  • Zimt
  • Butter
Zuerst schält und entkernt ihr die Äpfel und schneidet sie anschließend in kleine Stücke. Als nächstes kocht ihr in einem anderem Topf eure Nudeln. Die Äpfelstückchen gebt ihr in einem Topf mit ein wenig Wasser. Die Stückchen sollen nicht schwimmen sondern werden nur darin gedünstet. Das macht ihr so lange bis diese dann weich sind. Als nächstes gießt ihr die Flüssigkeit ab* und mischt die Stückchen unter die fertigen und abgegossenen Nudeln.
*(ich war so doof und hab diese Soße über meine Nudeln gekippt, ich weiß nicht wieso ich auf diese Idee kam, aber naja. War dann vom Geschmack her eher was wässrig. Beim nächsten Mal habt ich es weggelassen)

Jetzt nehmt ihr einen Esslöffel Butter und zerlasst es in einem der benutzen Töpfe bis es leicht braun ist und gebt das ganze über die Nudeln und rührt alles schön um bis es gut verteilt ist. Als letztes bestreut ihr das ganze nach belieben mit Zucker und Zimt. (Man kann auch Vanillezucker benutzen)


Falls einem das mit der Farbe der Nudeln und Äpfel zu fad ist, der kann auch die Schale dran lassen. Diese sollte man aber gut geputzt haben. Beim Dünsten wird die Schale der Äpfel sicher weicher und man hat die Nudeln dann ein wenig optisch aufgepeppt.
Ich hätte auch lieber saure Äpfel wie den Elstar (ist meine Lieblingsapfelsorte.) verwendet, 
da ich es auch gerne etwas säuerlich mag, aber ich hatte nur die Sorte Shampion da gehabt. 

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Kommentare:

  1. Oh wow - ich habe noch nie süße Nudeln gemacht - ich kann mich mit dem Gedanken einfach nicht anfreunden :D
    Aber dein Gericht sieht echt super gut aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, weißt du.
      Ich war am Anfang auch skeptisch und dachte mir "Süße Nudeln?! - Und das soll schmecken?" Ich hab dann bisschen mal gegoogelt und dann unter zig Kommentaren gelesen, dass viele davon sehr begeistert waren und es wohl zu damaligen Zeit das absolute Kindheitsgericht war, was von Omma zu bereitet wurde. Kenn ich gar nicht. :-D

      Also es schmeckt überraschend lecker, besonders mit der Butter dazu. Also falls du dir irgendwann mal wieder so ein süßes Gericht mit Kohlenhydraten antun willst kannst du es ja nach deinem Experiment mal probieren. :D

      Löschen
  2. Oh ich finde es klingt lecker und sieht lecker aus :D Stell dir vor ein Kumpel von meinem Bruder hat früher (wenn er bei uns mit zu mittag aß) auf seine Nudeln einfach nur Zucker gemacht. Fand ich sehr pervers :D Aber das mag ich mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich glaube, nur Zucker wäre mir da zu süß, ich bräuchte da noch was dazu. xD

      Also dieses Rezept geht auch recht fix, ich denke die Zubereitung abgesehen vom Äpfel schnibbeln dauert circa 10 Minuten. :D

      Löschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)