Montag, 12. November 2012

[Rezept] Apfel-Streuselkuchen (Springform)

Hallöchen. ♥

Und da bin ich wieder, ich hatte ja gestern Abend ein Bild von einem Kuchen gepostet, den ich selber gebacken habe. Es ist mein erster Streuselkuchen und ich hab das Rezept meiner Tante aus Thüringen benutzt. Ich durfte mir einige Rezepte aus ihrem handgeschriebenen Rezeptnotizbuch rausschreiben. Für diesen Kuchen hab ich säuerliche Äpfel statt Kirschen genommen und dazu noch für die Zubereitung Zimt verwendet.



Streuseltorte (Springform)

Zutaten:         
400g Mehl                                           ¾ Backpulver

200g Margarine                                  Früchte (2 große Äpfel)

180g Zucker                                        20g Butter           

1 Päckchen Vanillezucker                  Staubzucker       
1-2 Eier                                               1 Prise Salz                          


Backofen auf 170°C bei Unter- und Oberhitze vorheizen.
Zuerst gebt ihr die Margarine/weiche Butter in eine Schüssel mit dem Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Salz und den Eiern und verquirlt das ganze bis es gut vermischt ist. Dann gebt ihr nach und nach das Mehl und mit hinzu und rührt mit dem Handmixer rum währenddessen. Es sollte jetzt eine Streuselmasse entstehen. Unter die StreuseLMasse hab ich zuletzt noch 1 EL Zimt untergemischt (der Einfall kam mir zu Letzt, da ich letztens in der Mittagspause im Kaufhaus einen Landkuchen mit Apfel und Zimt gegessen habe)
Das ganze teilt ihr jetzt in zwei Mengen. Die eine legt ihr zur Seite und die andere gebt ihr in eure Springform und drückt den Boden zurecht. Im Anschluss könnt ihr eure Früchte danach auf dem Boden verteilen. Ich habe dafür Äpfel genommen, die ich vorher in Schreiben schnitt.  Wenn ihr alles schön belegt habt könnt ihr nochmal ganz dünn Zimt drauf streuen.  Ist das erledigt gebt ihr die restlichen Streusel, die ihr vorher zur Seite gelegt habt mit auf die Äpfel und bedeckt alles lückenfrei.
Das ganze kommt 60 – 45 Minuten in den Ofen. Mutti sagt Zahnstocher-Test nach 45 Minuten, und wenn nichts kleben bleibt dann ist der Kuchen fertig.



 Nach dem Backen bestreut ihr das Ganze mit Butter und Staubzucker (Puderzucker).



Mir hat er sehr gut geschmeckt und auch allen anderen und ich denke ich werde ihn in nächster Zeit mal wieder zubereiten. Ich freue mich auch die anderen guten alten Hausrezepte auszuprobieren. Lasst es euch schmecken, meine lieben. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)