Dienstag, 26. Februar 2013

Kleines Päusken

Hallöchen. ♥

Ich habe leider seid Montag nichts mehr posten können, ich werde auch bis Freitag ein kleines Päusken machen, weil bis Donnerstag die Hausarbeit gemacht werden muss. Bis lesen uns bis dahin und ich begrüße alle neuen Leser auf meinem Blog und danke für die Kommentare, ich will sie auf jedenfall noch beantworten. ♥

Tüdelüh.
Nini

Montag, 25. Februar 2013

Erstes Fremdshooting!

Hallöchen. ♥

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und habt den freien Sonntag dazu genutzt und echt entspannt. Gestern hab ich den Tag genutzt und mich ziemlich spontan mit einer Kommilitonin getroffen um Fotos für ihren Blog zu machen. Wer es vielleicht schon weiß, ich bin ja in meiner Freizeit auch Hobby-/Amateurfotografin und das schon seit Teenageralter. Früher habe ich immer meine Cousine und meine Schwester fotografiert und ein paar Freunde. Wenn man sich schon kennt über Jahre, dann ist der Umgang einfach einfacher unbeschwerter. Gestern war ich sehr aufgeregt, da ich nicht wusste ob ich den Ansprüchen gewachsen bin und ich noch nicht so viel Erfahrung damit habe andere Menschen zu fotografieren. Zudem bin ich auch sehr schüchtern. Ja, ich kommuniziere gerne, aber reden ist nicht so meins. (Manchmal mehr oder weniger es kommt auf die Situationen an jajaja... ich Nerd.) Wie ich bereits schrieb ich war sehr aufgeregt und ja ich hatte Angst ich könnte meinen eignen Erwartungen nicht standhalten und das Ergebnis würde sie am Ende enttäuschen. Das sind solche Dinge, vor die ich immer am meisten Angst habe, dass ich andere Menschen enttäusche. Es ist nicht so, dass ich für jeden Mensch etwas besonderes oder tolles sein will, nein. Aber es liegt mich schon etwas daran mit etwas zu überzeugen was ich liebe oder gern habe/mache. Wenn ihr vielleicht versteht was ich meine ...

Aber gut, probieren geht über studieren, nech. Man wird nicht besser, wenn man es nicht versucht! Also für alle, die mal so in einer Situation stecken: Kopf hoch, jede Erfahrung bringt dich weiter und macht dich reicher (an Wissen natürlich).
Ich möchte an dieser Stelle noch mal betonen, dass ich nicht glaube dass ich guter Fotograf bin, haha. Ich übe, ständig und immer. In letzter Zeit habe ich mich eher auf Foodfotografie beschränkt, was mich auch so ziemlich interessiert. Hab ihr ja sicher vielleicht auf dem Blog bemerken können. In nächster Zeit werde ich auch mit einem Klassenkameraden meines Freundes mich auf die Socken machen und Fotos bis zum Erbrechen machen. Er ist wirklich sehr gut: Schmyd Photography
Tim sagt er hat noch keine Erfahrung mit Portraits, aber ich denke da kann man was machen und dass er es auch schnell lernen wird, wenn wir uns Menschen vorknöpfen!

So, nun genug geschwafelt. Ich will euch auch nicht weiter langweilen. Leider hatte ich paar mal das Problem mit dem Fokus.


 

Sonntag, 24. Februar 2013

[Thai-Rezepte] ต้มยำไก่ (Tom Yam Gai) Hühnersuppe

IMG_3542 xx

Ja, ich weiß ich habe schon lange keine thailändischen Rezepte mehr gepostet bzw nicht mehr so oft. Sollte ich vielleicht mal wieder tun? Es gibt so viele Ding. Sicher in der Zeit habe ich schon einige ausprobiert und meine Schwiegermutter zeigt mir immer wieder neue tolle Sachen und ich kenn auch so viel Zeug, aber da muss ich erst einmal nach den ganzen Rezepten fragen. Also für euch wird es in Zukunft noch vieles geben, wenn ihr Interesse habt.

ต้มยำไก่ (Tom Yam Gai) zu deutsch: scharfe Hühnchen Suppe.

Samstag, 23. Februar 2013

Krümmelmonster Cake-Pops Rezept

Hallöchen. ♥


Na, ich wollte euch auch nicht das Rezept hier von vorenthalten. Ich hatte schon sooo lange geplant und bin nie dazu gekommen dank weiteren Vorträgen und Klausuren, aber nun hab ich ja Zeit, ha! Nichts hält mich jetzt auf. Ich war ja anfangs ein wenig skeptisch, ob das so ganz funktioniert was ich mir da ausgemalt habe. Vonwegen Kokosraspeln auf die Schokoglasur drücken. Aber siehe da, wenn man schnell genug ist funktioniert es doch. Also hier empfiehlt es sich beim Dekorieren alles schon vorbereitet zu haben.

Für das innere braucht ihr:
200 gSchokolade, zartbitter,
200 gButter
160 gZucker
200 gMandeln
Eier
½ Pck.Backpulver
Butter, weich

Für das Dekorieren braucht ihr:

Cake-Pop Stiele, oder Holzspieße
 100 gKokosraspeln

blaue Lebensmittelfarbe
1 Pck.Minikekse
1/2 Packung Wilton Candymelts, in blau
½ Pck.Zuckeraugen von Wilton
Styropor für die Pops um reinstecken.

Ich hab meine Candymelts, Zuckeraugen und Lebensmittelfarbe von Backtraum.eu bestellt und bin super zufrieden damit. Ich denke aber die Augen könnte man auch aus Marzipankugeln machen und Lebensmittelfarbe gibts in jedem Supermarkt.

Schokolade und Butter schmelzt ihr bei niedriger Herdstufe in einem Topf, damit nichts anbrennt. Dabei müsst ihr immer rühren, damit nichts klumpt. Danach den Zucker, die Mandeln, Eier und Backpulver mit einem Mixer unterrühren. Nun braucht ihr eine Springform, die ihr mit Butter einfettet und gebt das ganze hinein. Dies wird dann bei 160 °C 40 Minuten lang gebacken. Nicht vergessen die Stäbchen Probe, um sicher zu gehen, dass der Kuchen durch ist. Danach den Kuchen auskühlen lassen.
Den Kuchen in einer großen Schüssel zerbröseln und in kleinen Stücken Butter beigeben. Da ich nicht genau wie viel Butter ich verwendet habe müsst ihr nach und nach ein wenig hinzufügen und schön verkneten bis ihr eine Masse habt, aus denen ihr Kugeln formen könnt, die nicht auseinander fallen. Sollte es so weit sein, dann rollt euch 2-4 cm Durchmesser große Kugeln. Am besten ist, wenn ihr auf eurer Ablage Frischhaltefolie   legt, damit die Teigkugel später nicht auf dem Brettchen oder Teller kleben bleiben. Steckt für die Stiele Löcher in den Kugeln vor. Das Ganze kommt dann ne halbe Stunde ins Tiefkühlfach.

Nach dem ihr den Teig wieder aus dem Tiefkühler hohlt, schmelzt ihr ein paar Candymelts im Wasserbad. Taucht das Ende der Stiele/Spieße mit einem Ende in die Melts und dann in die Löcher der Teigbällchen. Das ganze kommt für 15 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zeit nehmt ihr euch die Kokosraspeln for und gebt diese in eine Schüssel und färbt diese mit flüssiger blauer Lebensmittelfarbe und rührt alles schön um, damit ihr schöne blaue Kokosflocken habt. Im Anschluss könnt ihr dann die Candy Melts schmelzen und wenn diese schön weich streichzart ist anfangen die Cake-Pops reintunken oder mit einem Messer bestreichen. Ihr solltet euch beeilen vor es anfängt fest zu werden und nun rollt ihr entweder die Cake-Pops in den Flocken oder bestreut diese und drückt die Raspeln an. Ganz fix noch die Augen und den Keks andrücken und die fertigen in den Styropor pieksen und trocknen lassen.  Tadaa. Fertig. ♥



Meine Cake-Pops und ihre Geschichte.

Hallöchen. ♥


Letzten Monat musste ich so um diese Zeit an einer Aufgabe zum Seminar "Visuelle Kommunikation" für die Uni arbeiten. Ich hab in einer Gruppe gearbeitet, mit der ich vorher auch schon ein Referat zusammen halten musste. Und da der erste Vortrag nicht so bombig lief wollten wir unbedingt es dieses mal besser machen! Unsere Aufgabe bestand darin, dass wir uns ein Produkt überlegen sollten sei es jetzt rein fiktiv oder etwas neu zusammengesponnenes, zu dem wir eine Werbeplakat erstellen sollten. Dabei sollte wir einfach die ganzen Komponenten, die wir so im Seminar kennengelernt haben, auf die solch eine Werbung aufbaut, beachten. Wir hatten dazu vom Anfang des Seminar bis kurz vor dem Ende Zeit und mussten dies auch am Ende vorstellen unsere Werbestrategie erläutern. Das Plenum schaute sich das Plakat an und wir kriegten unser Feedback der empfangenen Werbeaussage. Danach kamen wir wieder zum Zug und erläuterten unsere Werbeaussage anhand der sprachlichen und visuellen Elementen und dem ganzen Pipapo.
Nun, jetzt fragt ihr sicher was wir überhaupt gemacht haben und in wie weit das was mit dem Krümmelmonster zu tun hat.

Dienstag, 19. Februar 2013

[Fotos] Aprikosen Macarons

Hallöchen. ♥

Ich hatte schon mal bei Zeiten das Rezept zu diesen Macarons gepostet, aber da hab ich noch Matchapulver mit dazu gegeben, sodass diese dann auch grün waren. Wenn es so haben wollt wie ich hier auf den Bildern gemacht hah, dann braucht ihr einfach nur den Matcha weglassen und gebt ein wenig gelbe Lebensmittelpaste von Wilton mit dazu. Auf den Bildern seht ihr, dass ich unterschiedliche Farben gebacken habe. Ich hab erst nach dem ersten Blech gesehen, dass die Farbe noch zu schwach ist und hab den Rest Teig in der Schüssel nochmal intensiviert. Ich habe mir noch eine Zahnbürste (extra zum Backen übrigens!) zur Hand genommen, sowie auch rote Lebensmittelpaste, die ich dann mit der Zahnbürste auf die Macarons gespritzt habe. Ihr müsst da selber für euch eine Technik finden. Vielleicht auch mit einem Borstenpinsel, ich selber experimentiere da noch etwas.

Ich habe diesmal meine neue Macaron-Silikonmatte ausprobiert. Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber im gesamten finde ich sie total super!

[Fotos] Komm wir werfen mit Hüftgold nach uns! - Matcha-Pralinen nach Bento Lunch Blog

Hallöchen. ♥

Na? - Habt ihr es schon kaum erwarten können was heute auf euch zu kommt?  Da ja das Pralinenmachen ja am Mittwoch mehr oder weniger gut lief und wir nicht so viele gemacht haben dachten wir uns, dass wir das auf jedenfall wiederholen wollten. Ich bekam nachdem ich das erste Foto der ersten Ergebnisse auf Facebookpostete von einer Freundin ein Rezept zu Matcha-Pralinen geschickt. "Ich mach die immer, sind ganz lecker und einfach" (Gedächtnisprotokoll) Daraufhin zeigte ich meiner Freundin das Rezept und ihre Augen leuchteten schon fast. Von Chanas Reaktion brauch ich erst gar nicht erzählen. Schwerer Grüntee-Liebhaber. Wie dem auch sei, wir haben uns dann am Freitag in die Küche gemacht und losgelegt. 

Samstag, 16. Februar 2013

Teaser für den nächsten Post.

Hallöchen. ♥

Ich habs heute leider mal nicht geschafft neue Kommentare zu checken, weil ich unterwegs war und Fotos für die kommenden Post geschossen habe und so weiter und sofort.. Ich hoffe das macht nichts. Für euch halte ich schon mal so ein Vorgeschmack dafür bereit, was ich so die letzten Tage getrieben habe. Aber Videos vom rumtanzen und singen werde ich euch nicht bieten, das bleibt dann doch lieber meine Sache. * kleine heimliche widerliche Leidenschaft von mir* Meine armen Nachbarn, haha...


Eigentlich ist das nichts neues, aber wer mag darf trotzdem gerne gespannt sein, haha. 
Tüdellüh. 

Donnerstag, 14. Februar 2013

[Fotos] Weiße Pralinen heller Füllung.

Hallöchen. ♥


Gestern habe ich mit meiner Freundin zusammen, nach einer Tortur von Zutaten- und Zubehörbeschaffung, die Zeit in der Küche verbracht und wir haben zusammen unsere ersten Pralinen gemacht, die wir heute natürlich verschenken wollen. So zum Valentinstag. Singles beschenken Singles, damit niemand sich alleine fühlt. So funktioniert der Zusammenhalt. Ich kann da nicht ganz mitreden, aber ich hab einfach mal mitgeholfen, haha. Aber ich zelebriere den Tag auch nicht exzessiv, dafür bin ich dann doch nicht romantisch genug. Bisschen heute mit meinem Herzblatt Essen gehen reicht ja schon.

Nun ganz so reibungslos verlief dann auch nicht unsere Produktion, aber wir haben unsere ersten Erkenntnisse gezogen, um es beim nächsten Mal besser zu machen. Ohja, das waren sicher nicht die letzten. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Matschi, Matschi, .. xD
Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir haben zuerst in unserer wunderbaren Großstadt in der es ja alles gibt ja auch ganz schnell und günstig Pralinenformen ganz einfach und unbeschwert besorgen können. *Ironie aus*. Himmelarschundhölle, ich war schon verzweifelt. Wer hätte das gedacht... Nächste Woche soll es ja im Aldi Nord Formen für je 3,99€ geben. Liebe Leute, ich warne euch schon mal ich werde den Laden wie 'ne Wildsau überrollen mir diese verdammten Formen schnappen! (Gilt für Karl-Marx-Stadt, weiß nicht ob die anderen Städte die gleichen Angebote haben) :<


Mutter meinte schon ich solle nach Hause kommen und ihr welche machen nach dem ich ihr das Bild schickte. Haha.
Und was macht ihr heute schönes? Zeit mit dem Lieben verbringen oder einfach heute die Füße hochlegen?

Mittwoch, 13. Februar 2013

Was gestern ankam ~ Und sonstige neue Mitbewohner.

Mensch gestern wurde ich tatsächlich um zehn Uhr aus dem Bett geklingelt, weil der Postbote klingelte. Also sprang ich aus dem Bett und öffnete die Tür, der Man kam mit einem Paket an, da ich ja nichts bestellt habe muss es ja das Giveaway von Livs Blog-Geburtststagswoche sein. Und nochmal ein herzlichen Dank an Backtraum.eu! Ich habe mich sehr sehr sehr dolle gefreut über die schönen Sachen. ♥ Was ihr hier in den Bilder sehen könnt sich wunderschöne Cupcake Förmchen in schönen Pastellfarben, sowie Herzstreusel und ein wunderhübscher Cupcake-Ständer aus Pappe in einem schönen karierten Muster. Dazu lagen noch liebevoll mit Hand ein Zettel geschrieben "Herzlichen Glückwunsch" und ein paar Gummibärchen. (Die sind übrigens schon in meinem Bauch) Ist das nicht süß? - Vor allem alles passend zu Valentinstag.

Heute werde ich auch mit meiner Freundin in der Küche hocken und wir wollen Dinge zaubern. Was es am Ende wird wissen wir selber noch nicht so ganz. (Yay, wir sind solche Helden haha.)


Ich war dann die letzten Wochen auch nicht ganz untätig, auch wenn hier auf dem Blog nicht ganz so viel los war, so bin ich ja trotzdem unterwegs gewesen und solche Sachen. So habe ich für mich ein Paar Schätzchen  entdeckt. Es ist schlimm, ich komme echt nicht zum Geld sparen für den Urlaub. Nächsten Monat werde ich den Gürtel doch wohl was enger schnallen. :-D Ich ging auf jeden fall eines Tages mal wieder zu TkMaxx, der Weg dorthin lohnt sich echt immer wieder. Ich kaufe aber dort nie Klamotten, dazu habe ich einfach nie Lust mich durch die Massen zu wühlen, aber ich gehe gerne dort in die Koch-/Backabteilung und schau was es neues gibt. Dann sah ich wirklich zwei hübsche Packungen Cupcake Förmchen in verschiedenen Farben und Muster (Man kann davon doch echt nie genug haben vor allem wenn sie zu einem günstigen Preis zu finden sind!!). Ich fand sie wirklich sehr schön, weil es im Gegenzug zu den einfarbigen Versionen doch endlich mal wieder was anderes ist. Ich kann es nur nochmal betonen, es lohnt sich immer mal dort vorbei zu schauen. Backformen, Abkühlgitter und cooles Werkzeug ich hab schon einiges gekauft in den vergangenen Monaten. Diese Woche bin ich dann noch in der Galerie Kaufhof gewesen, es war mal wieder Zeit zur Arbeit zugehen und während meiner Pause hab ich dann einen Abstecher in der Backabteilung gemacht, um zu schauen was es mal wieder gibt. Da sah ich es. Etwas was ich schon lange gesucht habe und wollte. Macaronmatte. Ich hab ja schon im Internet welche gesehen, aber nie zugeschlagen weil es kleinere Matten für den selben Preis waren und ich fand einfach es lohnte sich nicht und es müsste auch was anderes geben. (Ich war aber nah dran. xD). Ich hab jetzt diese Matten bei Kaufhof gekauft, sie sind aus Silikon und lassen sich auch mehrmals verwenden und endlich werde ich mal einheitliche Macarons haben, haha. In dem Set sind 2 Matten enthalten und das ganze kostet 16,00€. Ist schon eine Menge Geld, aber ich hatte dann auch später keine Lust irgendwo anders danach hinter zu jagen, weil sie doch so selten angeboten werden. Ja und bei meinem Glück hab ich dann GESTERN bei Tchibo gesehen, dass sie Backwoche haben. Dort haben sie allerlei Angebote für Silikonbackformen, sei es für Cupcakes, Minikuchen oder sonst was. Wenn ich jetzt überlege komm ich aber eigentlich vom Geld her auf den selben Preis bezüglich der Macaron-Matten.
Also Achtung meine lieben Karl-Marx-Städter Backfeen, wenn ihr noch auf der Suche solcher Tool seid, dann nichts wie auf zu Tchibo an der Zenti oder in die Galeria Kaufhof 3. Etage (Schrecklich, klingt wie Werbung, aber nein ich wurde nicht bezahlt. Wäre ja auch zu schön). Es ist eben auch ne Seltenheit, wenn es in C-Stadt mal solche Angebote gibt.  




So, das war das Wort zum Mittag!

Seit ihr auch so wahnsinnige Küchenfeen?
Also ich backe ja sehr gerne, aber ich kam in letzter Zeit echt nicht dazu.

Sonntag, 10. Februar 2013

[Fotos] Der Tag ist noch nicht zu Ende! ~ Rainbow Muffins ♥

Hallöchen. ♥

Für den Rest des Tages gibt es nicht viel zu sagen. Ich habe hier die Resultate meines Backens für euch in den Post gepackt. Die Bilder sind eher schnell schnell entstanden und sehen deshalb auch echt larifari aus.




Ein Regebogen Cupcake für jedes Einhornmädchen dieser Welt, yay! Und natürlich jeden Einhornjungen! Haha, ich wollte niemanden außen vor lassen.

Und scheiße ich habe bei Liv's Blog-Geburtstagswoche gewonnen. Wie geil ist das denn?!
Ich freu mich so sehr, und beglückwünsche auch die anderen Gewinner. ♥
Und seid ihr alle schon gewappnet für den Valentinstag? 

Ich hab schon ein paar Idee, aber ich weiß nicht, ob ich wirklich die Lust habe sie auch alle umzusetzen. Wir werden schauen. Tüdelüh. Einen schönen Abend noch.

Das Wort zum Sonntag - Getaggt

Schon lange bekam ich keinen Tag mehr und heute ist es wieder passiert. Getaggt von Daniela (Is a big mess).
Ich werde jetzt nachher jeglichen Regeln brechen (wie immer eigentlich, haha). Da ich eigentlich nachher die Küche aufräumen will um mal ENDLICH wieder backen zu können. Das letzte mal war an Weihnachten. (Hallo?!)


11 Dinge über mich:
  • Bin ein Mischling, halb Deutsch halb Thai 
  • Liebe das Fotografieren, Backen und Kochen 
  • Esse für mein Leben gerne 
  • Ich bin ein Rock-, Posthardcore-, und bisschen Metalgirly 
  • Dieses Jahr fliege ich nach Thailand 
  • Bin ein Opfer von dekorativer Kosmetik, schminke mich gerne knallebunt. 
  • Entspreche nicht dem Klischee, "Liebe zum Telefon" oder "Schuhfanatiker" 
  • War mal in einer Schülerband die Sängerin, kann absolut keine Instrumente spielen 
  • Ich bin ein Fan von deutschlands meist gehasster Teenieband (bin KEINE Kreischlady, und höre es nur für mich, ich mag eben schräge Menschen) 
  • Bei 90% der aktuellen Chartliedern kommt mir die Galle hoch. (Finde es aber okay, wenn es andere mögen 
  • Ich denke ewig über mich und andere Menschen nach.



Last but not least: Die Fragen meines Taggers:

Donnerstag, 7. Februar 2013

[Thai-Rezept] ยำวุ้นเส้นกุ้ง (Yam Wun Sen Gung) Glasnudelsalat mit Garnelen

IMG_9930 x

Ich weiß momentan ist es ziemlich still. Erschlagen von zig Hausaufgaben, Hausarbeiten, Vorträgen und Klausuren. Zur Zeit hab ich zwar immer noch viel zu tun, aber die Vorlesungszeit ist vorbei und ich habe auch mal wieder Luft um wieder zu atmen und auch wieder richtig zu kochen (Boah, hab ich das vermisst!! - Aber ich war soo faul, dass ich es kaum glauben kann). Neben den Rezepten probier ich mich auch noch an der Foodfotografie und versuche mich da auch stetig zu verbessern. Leider ist mir eine Fotolampe vor ein paar Monaten kaputt gegangen (Ich bin so ein dummer Idiot).

Für heute habe ich auch ein Rezept, was ich schon sooo oft gemacht habe. Und bevor ich es wieder vergesse wie es funktioniert habe ich mir gedacht nehme ich mir die Zeit und halte es fest. (Ich musste während des Zubereiten schon wieder überlegen wie alles funktioniert. Ein Zeichen dafür, dass ich es zulange schon nicht mehr gemacht habe!) Gut, nun will ich auch das Rezept nicht vorenthalten.