Dienstag, 19. Februar 2013

[Fotos] Komm wir werfen mit Hüftgold nach uns! - Matcha-Pralinen nach Bento Lunch Blog

Hallöchen. ♥

Na? - Habt ihr es schon kaum erwarten können was heute auf euch zu kommt?  Da ja das Pralinenmachen ja am Mittwoch mehr oder weniger gut lief und wir nicht so viele gemacht haben dachten wir uns, dass wir das auf jedenfall wiederholen wollten. Ich bekam nachdem ich das erste Foto der ersten Ergebnisse auf Facebookpostete von einer Freundin ein Rezept zu Matcha-Pralinen geschickt. "Ich mach die immer, sind ganz lecker und einfach" (Gedächtnisprotokoll) Daraufhin zeigte ich meiner Freundin das Rezept und ihre Augen leuchteten schon fast. Von Chanas Reaktion brauch ich erst gar nicht erzählen. Schwerer Grüntee-Liebhaber. Wie dem auch sei, wir haben uns dann am Freitag in die Küche gemacht und losgelegt. 

Also ich kann euch sagen, dass das Rezept sehr schön und einfach geschrieben ist und auch das Machen der Praline gar nicht so kompliziert ist. Für eine Chaosfee wie mich doch gerade zu ideal, ein Happy End ohne Schutt und Asche. So toll meine Bilder ja manchmal ausschauen mögen, meine Küche sieht dafür immer sehr mitgenommen aus, haha.

Folgendes Rezept findet ihr hier  [Bento Lunch Blog]
Weiße Schokolade mit untergerührtem Matcha. Die Füllung aus Löffelbiskuit, Sahne und ebenfalls mit grünem Tee. 




Und wenn wir schon gerade dabei waren, haben wir noch Amarenakirsch Pralinen gemacht. Ich hab hierzu ein Rezept aus dem Pralinen-Set von Gu, die ich übrigens mit ihren Taschenheft-Reihen immer wieder total gut finde. Macht ihr immer wieder toll Leute. Bitte, danke. Ja, was soll ich noch großartiges sagen? Ja, nehmt euch zum Pralinen machen wirklich Zeit. Wenn ich eins gelernt habe, dann ist es dass man sich dort doch schon etwas mehr Zeit für die Vorbereitung und Anschaffung nehmen sollte. Also mal eben schnell die Sachen dazu besorgen ist Käse, ganz ehrlich. Käse. Käse. KäsesafFRHETHJWTH247eokBA<VB...
Auf den folgenden Bildern werdet ihr meine schwarzen Lieblinge sehen, es war echt schwer sie zu fotografieren, da ich immer nach und nach einen davon gegessen habe. Wisst ihr wie sie schmecken? Schön herb nach Zartbitterschokolade, und innen drin etwas zarter mit süßen Amarenakirsch-Stücken und im Abgang feurig. Wir haben die Füllung mit Chili gekocht. Keine Sorge die Schokolade neutralisiert eigentlich die meiste Schärfe und es ist mehr ein Prickeln auf der Zunge. Hab es gestern an jemand empfindlichen ausgetestet. ;)


Bilder sind auch bei Flickr zu finden. [hier]

Wie man mich nun ja jetzt, so als Hobbyfotografin, konnte ich es mir nicht nehmen lassen mal wieder in Sachen Foodfotografie rum zu experimentieren. Ich finde so ein Foodblog, Rezeptendings gibts sowas ganz gut her. Vielleicht bastel ich mir ja später ein analoges Kochbuch, so richtig old school. Haha. Jaja, die Uschi mal wieder mit ihren fixen Ideen. Das Fotografieren von meinem Essen entstand auch aus einer spontanen Idee von vor zwei Jahren. Ich fing an auf Facebook auf meinem privaten Profil ein Album zu erstellen, welches ich  ทำด้วยตัวเอง ~ Selbstgemacht - Ich überlebs auch ohne Mama. Damit wollte ich zeigen wie super Erwachsen ich bin *hust* und auch ohne Mutti es schaffe auf freier Wildbahn zu überleben durch das Selberkochen. Es ist doch interessant zu sehen wie ich mich koch- und bildtechisch entwickelt habe in den Jahren. Zu dem Bilder die ihr hier sehr kann ich nur sagen: So im Nachhinein finde ich die Bilder nur noch halb so schön. Ich finde man hätte die Blume weg lassen können. So minimalistisch hätte das ganze eine viel bessere Wirkung bekommen. Leider bin ich zuspät darauf gekommen...
Damit ihr wisst wie das innere der Pralinen aussieht hab ich jeweils eine in zwei Teile geschnitten und für euch zurecht gelegt.
[Dieser Post entstand um 4 Uhr nachts, Fortsetzung folgt hoffentlich im Laufe des Tages. Ich gehe erstmal schlafen. Und heute muss ich auch noch für eine Klausur lernen. Als gäbe es nichts schöneres. :< ]

Und was macht ihr hübschen alle am schönen Sonntag? Ich hoffe doch entspannen.
Was sagt ihr zu den Bildern? Hiermit entschuldige ich mich für die mögliche Wortkotze.

Kommentare:

  1. *kaum denken kann, weil frau das wasser im mund stehen hat*

    Libste Nini ...
    Deine Matcha-Pralinchen sehen absolut profesionell aus. Genau so könnten sie auch in der Auslage von Edelchocolaterien liegen.
    Ich hab Matcha zwar nie getrunen (oder gegessen) aber da würd ich es wagen. Also nach der Fastenzeit =)

    Ich mag es, das deine Bilder nicht zu gewollt aussehen, sondern spontan und liebevoll wirken. Das zweite ist übrignes wundervoll.

    Ich glaub ich hab nie unter der Bettdecke gelesen. Dafür aber heimlich mit Taschenlampe im Bett. Da lese ich übrigens immer noch am liebsten.
    Witzigerweise hab ich kaum kochbücher, stelle ich grade fest. Wozu gibt es schließlich internet und so tolle Foodblogs, wie deinen.

    Ich wünsch dir einen wundervollen Sonntag, auch wenn du lernen musst. Ich werde es mir heute noch mal gut gehen lassen aber erst mal will ich den Ohrring fidnen, den ich heute nacht in meinem Bett verloren habe. Soviel dazu, was ich heute vorhabe.
    Ganz liebe Grüßle von moi ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du bist herzallerliebst!

      Ich danke für deine lieben Worte. Die Pralinen sind auch nur gut geworden, weil ohne Meine Küchenfee doch alles drunter und drüber gegangen wäre, denn ich bin eine Chaoskönig hoch10. Aber so mal by the way. Matcha ist ja Pulver verarbeiteter Grüntee, den man meist auch eher ungesüßt trinkt. Also ist er auch sicher kalorienarm, außer man gibt jetzt Zucker bei weil es einem zu bitter ist. Ich bin da selber nicht so der Tee trinker, ich hab diese grüne Kostbarkeit meinem Freund gekauft, weil er ja passionierter Teetrinker ist, wenn er denn dann trinkt. :)

      Ja, ich will immer einen Mix von arrangierten und zum Teil dokumentarischen Bildern schaffen, aber es soll auch hübsch aussehen. Ist nicht immer ganz einfach. Ich will mein Essen aber nicht so extrem stylen wie in der Mäcces Werbung, das ist mir zu unnatürlich. Meine Sachen sollen schon danach von lieben Menschen verspeißt werden. Ich muss sagen von den ganzen Sachen, die ich den letzten Tagen gemacht habe, habe ich eig nur die dunkle Schokolade genascht und die Macarons. Weiße Schokolade ist mir einfach viel zu süß, da mag ich lieber das herbe der dunklen Schokolade. :)

      Oh, ich hab das früher ständig gemacht, weil ich schlafen sollte und ich wollte nie. Und mein Vater war da streng ich durfte dann Abends nicht mehr aus meinem Zimmer, schlafen konnte und wollte ich jedoch auch nicht.

      Oh, da ich ja Bücher mag hab ich mir im letzten Jahr doch schon mindestens 10 Koch-/Backbücher gekauft und Fotozeitschriften. Ach, da weiß ich sogar gar nicht wie viele es waren. Ich kauf die meist, wenn ich auf den Sprung zu meinen Eltern bin, da muss man seine 6-10 Stunden füllen je nach dem ob man mit Nah oder Fernverkehr unterwegs ist.

      Ich hoffe du hast deinen Ohrring wiedergefunden.
      Und ja ich hatte doch noch einen angenehmen Sonntag. :)

      Ein Grüßerle
      Von mir. ♥

      Löschen
  2. Die Pralinen sehen so toll aus da will man sie sofort essen!:D
    Ich könnte sowas niemals machen, ich kann ja kaum Spaghetti kochen ohne das was anbrennt :D :o Viel "Spaß" beim Lernen für deine Klausur :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment. <3

      Ach, ich denke das kommt alles mit der Zeit. Spätestens, wenn man auszieht und so dolle Lust aufs Backen oder sonst was hat. Es macht auf jedenfall riesen Spaß.

      Haha, danke ich hab es ja zum Glück mit der Klausur hinter mir. x)

      Löschen
  3. wuaaaaah!! die Matcha Pralinen sehen so gut aus! echt professionell (:würd die so gern probieren!

    AntwortenLöschen
  4. ALLES! Jetzt *kreisch* Himmel, Arsch und Zwirn wegen dir werde ich noch zum Pralinenjunkie... Und langsam juckt es echt in den Fingerchen, selbst mal solche zauberhaften Köstlichkeiten herzustellen.

    Wegen den Fotos. Hmm, ich setzte nun den Fokus NUR noch auf das zu fotografierende "Produkt". Kein Schnickschnack außenrum mehr, keine Ablenkung etc. Tisch, Silberteller, Glasglocke, elegantes Porzellan, Holzbrett, gutes Licht und dat Futter --> PERFEKTES Bild. Nah ran, scharf fokussieren und BÄMMM, da ist es, DAS Bild. Gut, ich brauche immer mindestens 5 Fotos bis ich echt zufrieden bin, aber ich bin halt pedantisch. Oh mein Gott, ein Labberstrom^^ Dafür dass ich eigentlich keine Ahnung vom Fotografieren habe, lehne ich mich ganz schön weit ausm Fenster *brüll* Naja, du weist garantiert, wie ich es meine <3 Knutschi!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)