Sonntag, 24. Februar 2013

[Thai-Rezepte] ต้มยำไก่ (Tom Yam Gai) Hühnersuppe

IMG_3542 xx

Ja, ich weiß ich habe schon lange keine thailändischen Rezepte mehr gepostet bzw nicht mehr so oft. Sollte ich vielleicht mal wieder tun? Es gibt so viele Ding. Sicher in der Zeit habe ich schon einige ausprobiert und meine Schwiegermutter zeigt mir immer wieder neue tolle Sachen und ich kenn auch so viel Zeug, aber da muss ich erst einmal nach den ganzen Rezepten fragen. Also für euch wird es in Zukunft noch vieles geben, wenn ihr Interesse habt.

ต้มยำไก่ (Tom Yam Gai) zu deutsch: scharfe Hühnchen Suppe.

Alles was ihr braucht: 

300 g Hähnchenfleisch
2-3  Scheiben Galgant
2 EL Tamarinde
1 EL Fischsauce
6 Kaffirlimettenblätter
1 Zitronengrasstange

 Koriander + Wurzel

 Salz und Pfeffer

 Cherrytomaten, handvoll

 Chili

 Wasser


Hähnchenfleisch in mungerechte Stücke schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln oder halbieren, was ihr halt schöner findet und den Koriander hacken. Solltet ihr ganze Zitronengrasstrangen kauft diese in Ringe hacken, oder ihr verwendet die tiefgefrorenen gehackten. Legt euch die anderen Zutaten zurecht.

Ein großen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen. Nehmt euch ein Sieb oder einen Stoffsieb und gebt dort das Zitronengras, den Galgant, Korianderwurzeln und Kaffirlimettenblätter (vorher die Blätter einreißen) hinein. Ich finde die Sachen nicht sehr schmackhaft, aber sie geben der Suppe halt ihr leckeres Aroma beim Kochen. Kennt ihr ja sicherlich mit anderen Gewürzen. Man kann die Sachen auch erstmal kochen lassen und spät über ein Sieb abgießen, aber das finde ich zu umständlich. Das ganze bringt ihr zum Kochen.

Ich gebe das Fleisch erst hinein, wenn das Wasser heißt genug ist, damit sich nicht die einzelnen Fasern abtrennen, sonst wird das Wasser trüb und ihr habt viele Faserfetzen in der Suppe schwimmen. Gebt die Tamarine in ein Schälchen mit Wasser und rührt es um, bis das Wasser braun wird, presst das Fruchfleisch ein wenig aus. Die Tamarinde soll der Suppe den säuerlichen Geschmack geben. Noch die Chili mit rein und  die Suppe nun zwanzig Minuten lang kochen lassen.

Jetzt würzt ihr Yom Yam Gai noch mit Fischsauce (für Veganer oder Vegetarier ist es austauschbar mit Salz), Salz und Pfeffer würzen. Kurz vor Ende noch die Tomaten und den Koriander mit hinzufügen. Ich mag das erst gegen Ende, damit die Tomaten nicht so Matsch aussehen. Das ganze noch etwas köcheln lassen und fertig ist die Suppe. Vorher solltet ihr natürlich abschmecken.

Ich esse die Suppe immer mit wieder mit Reis, aber man kann sie auch so für sich essen. Vor dem Servieren garniere ich die Teller immer nochmal mit Korianderblättern.

Habt ihr schon mal Tom Yam Gai gegessen?
Habt ihr eventuelle Ideen, welche Thaigerichte ich noch als Rezept zur Verfügung stellen können, welches ihr so gerne esst?

Kommentare:

  1. Juten Tach, Vielnamensfräulein!
    Bei uns schwingt der Herr Mann auch wieder das Futterlöffelchen und ich habe mir wieder scharfes rote Hühnchencurry gewünscht. Ein Hoch auf die thailändische Arbeitskollegin von ihm *hüpf* Also hier hättest du eine dankbare Rezeptabnehmerin gefunden^^
    Einen guten Appetit und schönen Restsonntag! *umärmel*

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. mmmmh du machst mir wieder lust auf thailändisch (: ich war noch nie in Thailand und war auch noch in keinem thailändischen restaurant also weiss ich nicht wirklich wie die gerichte schmecken müssen... aber was du zubereitest sieht alles so frisch, lecker und gesund aus dass ich es einfach probieren (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist so ein bisschen das Ziel. Lust auf etwas machen, sei es probieren oder wieder essen. :-D


      Also diese Supper soll frisch, säuerlich und scharf schmecken. Und nach Hühnchen! Es ist auf jedenfall schnell und einfach zubereitet. Arbeit macht nur das Schnibbeln. :)

      Löschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)