Donnerstag, 12. September 2013

[Thai - Rezept] ข้าวต้ม Khao Tom (Rice Soup)

_MG_8004 x

Heute zeige ich euch ein Rezept, weil es sehr einfach ist und man nach Lust und Laune Variieren kann. Sicher kennt das jeder. Man liegt krank im Bett und man hat eigentlich nicht so großen Appetit aber muss was Essen. Mutti kocht dann meist ein Süppchen zur Genesung und danach fühlt man sich auch schon wieder besser. Ja was bei den Deutschen das Hühnersüppchen ist in Thailand die Reissuppe. Wirklich lecker, sättigend und für kranke Tage mal was tolles.

Ich hab eher eine ganze einfache Version davon gemacht, weil ich gestern nach keinen riesen Großeinkauf starten wollte wo am Ende so viel überbleibt (wir sind gerade im Haus von meinem Freund, und ziehen nächste Woche wieder ins Apartment.) Also ihr könnte das ganze mit verschiedensten Gemüse und Fleisch variieren. Meist verwendet man Hackfleisch, aber ich hab gestern keins gefunden und da wurden es bei mir solche süßliche Schweinefleischstreifen.

Außerdem mit diesem Rezept kann man auch prima den Reis, der schon paar Tage alt verwerten.


Was ihr braucht:

  • einen mittleren Topf zur Hälfte mir Wasser gefüllt
  • eine große Zwiebel
  • zwei dicke Korianderwurzeln, zerdrückt
  • 3-4 dicke Knoblauchzehen, gewürfelt
  • 250 g Fleisch 
  • eine Stange Lauch, gehackt
  • Koriander, gehackt
  • Pfeffer
  • Salz
  • Fischsauce
  • Sojasauce
  • Zucker

Zuerst kocht ihr das Wasser bis es brodelt und gebt, Knoblauch, Korianderwurzeln, Zwiebeln, Pfeffer und Salz ins Wasser und lasst das ganze 5 Minuten Kochen. Erst wenn das kocht gebe ich meist das Fleisch rein damit das Wasser durch das Fleisch nicht trüb wird. (Wenn man z.B. Hähnchenfleisch in das noch kalte Wasser gibt lösen sich immer viele Fasern und das Wasser wird "milchig") Wenn das Fleisch gar ist 3-4 EL Reis dazugeben. Ich würde nicht direkt den ganzen Reis hinein geben, da dieser noch aufquillt und ihr sonst mehr Reis als Suppe habt und alles zu Brei wird. Weshalb ich Reis auch immer fast als letztes in die Suppe gebe. Danach Fischsauce, Sojasauce und nochmals Salz, Pfeffer und einen TL Zucker hinzufügen und abschmecken. Da ich gestern einfach nach Gefühl gekocht habe, vergas ich die Mengen zu zählen. Das ganze sollte schon würzig schmecken.

Wenn der Reis ein bisschen aufgequollen und weicher ist könnt ihr das ganze Servieren uns mit Koriander und Lauch garnieren (immer zum Schluss das grün, damit es nicht vom Kochen braun wird) und tadaa fertig ist eure Suppe!

_MG_8006 xx

Je nach Geschmack könnt ihr bei euren Gerichten Schweine-, Hühner-, Rindfleisch oder Garnelen verwenden das geht alles. Es sollte nur nicht unbedingt ein Kotelett oder Steak in die Suppe schmeißen. :D
An Gemüse könnte man noch Möhren oder Gemüse eurer Wahl. Manchmal wenn ich es in der Küche habe mach ich auch noch ein bisschen Ingwer, oder auch Limettensaft in die Suppe rein. Für ein wenig Schärfe eignet sich Chillipulver. Wem das nicht genug ist, der kann beim Kochen auch direkt ein paar Chilis klein schneiden und sie mitkochen.

Für Vegetarier/Veganer würde ich wie immer empfehlen die Fischsauce furch Sojasauce oder Salz einfach auszutauschen und statt Fleisch einfach Gemüse oder sogar ein paar Pilze mit in die Suppe einzufügen, das schmeckt bestimmt auch ganz gut. Zum Beispiel Strohpilze oder kleine Championsscheiben.

Kommentare:

  1. Ich Herbst halten Suppen auch in meiner Küche wieder einzug. Es geht einfach nichts über dieses warme Gefühl im Bauch. Dein Rezept (bis auf die Fischsauche) werd ich auch mal ausprobieren.

    LG tinks

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich lecker an, werde ich sicher probieren. Ich mag solche einfachen und variablen Rezepte, da kann man vorm nächsten Großeinkauf noch schön die Kühlschrankreste aufbrauchen. :)
    Liebe Grüße, bajka

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)