Montag, 2. September 2013

Thailand 2013 - Bilder Teil 3 (Erawan Museum)

The giant elephant with three heads. - Erawan Museum Bangkok

Und da melde ich mich zurück von einer kleinen Pause. Endlich. ENDLICH !!! (m*therfucking shit, ich musste das mal so schreiben. Ich kann es selber kaum glauben) habe ich es geschafft meinen Unikram hinter mich zu bringen und das in den Semesterferien. Aber gut, was muss das muss. Wir hoffen und beten, dass keine weitere Mail mit der Bitte um Korrektur eintrifft!

Ich weiß gar nicht mehr wo ich zuletzt aufgehört habe, aber ich muss mal überlegen...
Ja, genau wir waren zuletzt auf dem Wochenendmarket "Chatuchak". Ich weiß schon gar nicht mehr was wir in den Tagen gemacht haben bevor ich diese Fotos hier auf einem Ausflug geschossen habe. Nun gut es wird wohl mindestens schlafen, essen, schlafen, essen, schlafen, essen, essen und schlafen gewesen sein. :D Achja, und nicht zuvergessen die Studie an der ich saß...

Heute zeige ich euch einen Teil der Bilder vom 19.08. Der Tag war lang geplant und wir haben ihn bis zum Abend ausgereizt, aber ich denke mal es passt besser wenn ich die einzelnen Orte separiere, weils von den Bilder einfach zu viel wird. Der erste Teil dreht sich um das Erawan Museum, zu dem ich unbedingt hinwollte. Ich saß es damals als wir durch Bangkok fuhren auf dem Weg zur Krokodilfarm. Das was man von dem Museum von weiter Ferne aus sehen konnte war dieser ÜBERKRASSEDIMENSIONALE Elefant mit den drei Köpfen. Das ist einfach der Wahnsinn, wie gigantisch er wirkt, wenn man einfach davor steht. Von dem Gebäude wollen wir gar nicht erst reden, aber seht doch einfach selbst, denn ich kann es kaum beschreiben. Als ich die Bilder im Internet gesehen habe ehe ich überhaupt mal hingefahren bin hab ich schon Schnappatmung bekommen.

_MG_6440 xx

In der Schule habe ich damals Geschichte immer arschlangweilig, so als fleißiger Schüler *hust*, aber ich muss sagen, dass mir Kultur und Geschichte nie völlig egal waren. Bei Themen wie Ägypten, Asien und den Mayas war ich immer Feuer und Flamme und habe damals diese Kinderbücher verschlungen, die einem diese Geschichten näher bringen wollten und auch heute brenne ich noch für diese fantastischen Erbstücke unserer Vorzeit, die verschiedene Kulturen und Mentalitäten. (Ich merke, ich schweife ab. Hoffentlich nehmt ihr mir das nicht übel.)

Ich habe mich riesig gefreut, als ich hörte, dass wir allesamt nun dorthin fahren zum Erawan Museum. Wir sind frühmorgens, naja was heißt früh, auf jeden Fall gegen ca. 9 Uhr sind wir los getigert und haben uns durch den Verkehr von Bangkok durchgekämpft. Ich bin mir nicht sicher aber ich schätze die Fahrt auf ca. eine dreiviertel Stunde. Wir wohnen zur Zeit in Nonthaburi etwas außerhalb. Das Museum liegt in Mitten von Bangkok City. Der Eintritt kostet, glaube ich 200-250 Baht, ich weiß nicht ganz genau, weil meine Tante den Eintritt bezahlte. Momentan liegt der Baht-Kurs bei     42.xy Baht = 1€ (Stand 29.8)

_MG_6458 xx_MG_6460 xx

Als wir das Gelände betreten haben wurde ich nochmal darauf hingewiesen, dass ich mit meinen kurzen Hosen nicht so rumlaufen kann beziehungsweise nicht das Museum und die heiligen Stätte. Hat Gründe der Sittlichkeit gegenüber den geweihten Figuren und Buddha. Das war auch kein Problem, denn es gab einen Umkleideraum, wo Wickelröcke genau für solche Besucher wie mich waren. im übrigen müssen das Männer genauso wie Frauen machen. Da gibt es halt Wickelröcke oder lange leichte Hosen, die man sich halt ausleihen kann. Denn nicht jeder Besucher weiß sowas. Also merken, wenn ihr in Thailand in den Tempel geht, oder zum Königspalast, am besten eine lange Hose anziehen. Ach, und überall wo man betet oder so Anlagen betritt werden die Schuhe ausgezogen, aber da gibt es immer Hinweisschilder. Wenn ihr bei jemanden zu Gast seid, dann müsst ihr auch vor Betreten des Hauses die Schuhe ausziehen, denn in Thailand läuft man nicht mit Schuhen zu Hause rum.

Nach dem das dann auch erledigt war, gingen wir zu einem Stand und holten uns kleine Opfergaben wie Blumen und Räucherstäbchen, die wir anzündeten und knieten uns auf einem steinernen Platz nieder, beteten und wünschten uns was. Danach legten wir die Blumen in eine Schale auf einem Tisch zogen unsere Schuhe wieder an und nahmen an einer Minitour des Museum statt. Dieses ist an sich sehr klein, und liegt im Keller des Gebäudes. Man läuft Quasi einmal in Kreis und die Führerin erzählt etwas von der Geschichte und dem königlichen Porzellan der damaligen Zeit. Es sind auch viele alte Stücke dort ausgestellt und deren Entwicklung dokumentiert. Die Tour war auf Thai, von der ich jetzt nicht sooo viel verstanden hab, aber es hängen dort auch Schilder mit Erklärungen auf Englisch und Thai, also kann man sich das ruhig anschauen sofern man daran interessiert ist.

_MG_6473 xx

Und nun zum meinem persönlichem Highlight an diesem Ort, das Gebäude. Von außen denkt man sich: "Wahnsinn so ein schönes Haus und so ein kolossaler Elefant oben drauf, der drei Köpfe hat." Der Elefant ist übrigens innen Hohl und birgt innen eine Buddha raum, zum Beten und Ehren. Und dann wenn man in das Gebäude hinein geht, so finde ich, denkt man sich "Scheiße, wie aufwendig und wundervoll das alles glänzt erstrahlt und glitzert." Ich habe eh die Befürchtung, dass meine Bilder Schönheit des ganzen einfach nicht gerecht werden. Ich habe die ganze Zeit mir meiner Kamera und den richtigen Einstellungen gekämpften, weil ich es einfach so getreu wie möglich einfangen wollte. Also stellt euch die Bilder so vor wie sie sind nur in 10 mal schöner und strahlender. haha.

Ich lasse erstmal die Bilder sprechen, denn was soll man denn schon großartig dazu sagen? Mich hat es auf jeden Fall sehr beeindruckt.

_MG_6470 xx
_MG_6482 xx
_MG_6499 xx

Daau die alte Poserin wollte ein paar Fotos von sich hier in dem Raum haben. Ist auch verständlich, haha. Aber einfach war es nicht, dem vom Eingang knallte die Sonne rein und weiter innen kam das Licht nur von Lampen. Also super Lichtverhältnisse...

_MG_6490 xx_MG_6492 xx

Wir sind dann auch die Treppen weiter hochgelaufen, um das Gebiet noch genauer zu erkunden und fanden dann einen Lift und eine weitere Treppe, die noch weiter hinauf führte.

_MG_6536 xx
_MG_6527 xx
_MG_6533 xx_MG_6524 xx
_MG_6546 xx

Im übrigen lade ich eine größere Auswahl an Bilder bei Facebook hoch, da sich das dort einfach besser anbietet. Und halt zusätzlich auf Flickr in einer besseren Qualität.

_MG_6651 xx

Und hier von einer Aussichtsform, er kollosale Elefant. Falls ihr euch fragt, wieso ich den oberen Teil im Gebäude oder das Museum nicht fotografiert habe, da kann ich euch nur sagen, dass ich das nicht durfte. Dafür habe ich aber noch ein paar weitere Portraitaufnahmen von Daau und ein paar schöne Fotos der Umgebung.

_MG_6564 xx
_MG_6579 xx_MG_6594 xx _MG_6592 xx_MG_6606 xx
_MG_6629 xx

Ich hoffe der kleine Einblick hat euch gefallen und ihr seid mir nicht allzu böse, dass ihr auf meinen Eintrag so lange warten musstet, falls ihr denn nun gewartet habt. In den kommenden Post möchte ich euch gerne meinen Haul vom Chatuchak vorstellen und auch im späteren den zweiten Teil des Tages vom 19.08. Ich habe an dem allgemein 400 Bilder verschossen, die natürlich nicht alle ins Netz kommen, aber ein paar ausgewählte. Und ich hab mir überlegt vielleicht ein paar Sehenswürdigkeiten aufzuzählen, die ich ganz interessant finde, ein paar Shopping Tipps, auch wenn ich nicht die Shopping Queen bin, aber ich laufe ja auch nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt. Und vielleicht noch ein paar allgemeine Tipps oder Erfahrungen, die ich gesammelt habe. Wie findet ihr das?


Liebe Grüße aus dem fernen Süd-Osten,
xoxo Nini

1 Kommentar:

  1. Ich weiss nicht woran es liegt, aber diese Detailtiefe in deinen Bilder ist unglaublich schön.

    Man kriegt richtig Fernweh XD
    Danke fürs Zeigen.

    LG Tinks

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)