Montag, 16. September 2013

Thailand 2013 - Bilder Teil 6 Das große Fressen

Ich heiße euch wie immer herzlich Willkommen zu meinem neuen Blogpost. Heute geht es nur ums Essen! Der Blogpost dreht sich um den Tag wir ein Abschiedsessen für Daau arrangiert haben. Bzw unsere Verwandten ich hab eigentlich gar nichts gemacht außer halt Essen. Zuvor waren wir mit meiner Tante shoppen in Bangkok City Shoppen gewesen. Davon hab ich aber keine Bilder gemacht, weil ich keine dicke Kamera rumschleppen wollte. Meine Ausbeute zeige ich euch dann später.

Wir sind gemeinsam am Abend zur einem Restaurant, welches sich "The Local" nennt (in Don Muang, Bangkok) gefahren und haben uns dort allerlei wunderbares Essen bestellt.

_MG_7109 xx - Som Dtam with crabb
ส้มตำ - Som dtam - Papaya Salat.Hier zu sehen mit Krabbe.

Leider hab ich erst hinterher am PC gemerkt, dass ich viele Sachen falsch fokussiert habe. Normalerweise komme ich auch mit meinem 50mm 1.8 Objektiv ganz gut zurecht, aber ich hatte diesmal öfters Probleme.

_MG_7106 xx - Fried Fish_MG_7107 xx

links: frittierter oder gebratener Fisch, rechts: ich weiß gar nicht mehr genau was das war. Glaube ein scharfer Meeresfrüchte Salat mit frittierten Zwiebeln oben drauf, dazu gekochte Eier und Kohlsalat mit Möhren

_MG_7108 xx - Tom Yam Gung (Garnelensuppe mit Kokosmilch)
ต้มยำกุ้ง - Tom Yam Gung - scharfe Garnelensuppe mit Kokosmilch.

_MG_7110 xx_MG_7112 xx
ลาบหมู - Laab Muu - scharf würziger Schweinehacksalat, ทอดมันปลา - Tood Man Bplaa - Fischfrikadellen

_MG_7113 xx
_MG_7114 xx
ต้มยำทะเล - Tom Yam Talee - Thailändischer scharf würziger Meeresfrüchtesalat

_MG_7121 xx_MG_7122 xx
_MG_7124 xx
Ich weiß nicht was das ist, da hab ich nicht zugehört was da bestellt wurde und ich kenne es auch nicht.

Es hat alles sehr lecker geschmeckt und ich hab auch ordentlich zugeschlagen was Garnelen, Salat, Tintenfisch und alles weitere angeht. Doch gegen Ende des Tages, weil ich sicher so viel durcheinander gefressen habe an dem Tag, bekam es mir nicht gut. Es war warm an dem Tag wie immer, und ich habe noch ne Weinschorle an dem Abend probiert. Als ich zu Hause war und ein Stück Pomelo aß wollte alles nach 15 Minuten wieder raus. Und mir ging es so elend. Und wie das wieder so ist war ich die einzige, der es schlecht ging. Ich hab wohl irgendwas nicht so ganz vertragen. Ich glaube dies gehörte zu meinem obligatorischen "Mindestens einmal im Urlaub krank werden". Das war bisher immer so egal ob Fieber, Übelkeit oder sonst was jedesmal wurde mindestens einer von uns krank, meine Schwester oder ich. Da diese aber nicht mit dabei war wars klar, dass es mich treffen musste.
Ich bin darauf hin zu meiner Tante, da ich nicht den ganzen Abend im Bad hocken wollte. Doch ehe ich überhaupt zu meiner Tante aufbrechen konnte musste ich noch einmal...
Als ich dann endlich ankam wollte meine Tante mir Medizin gegen Übelkeit geben, aber das Zeug hat so ekelhaft süßlich gerochen, dass ich alleine schon vom Geruch einen Würgereiz bekam. Als meine Cousine und alle andere mich ermutigt haben, dass es mir danach besser geht hab ich ein Glas davon trinken wollen musste dann aber auch nach dem ersten Schluck wieder losrennen! Dann entschieden wir uns ins Krankenhaus zu fahren, da die Praxen um die Zeit schon zu hatten (22 Uhr). Was für ein Spaß, vorallem als mein Onkel mit dem Auto über solche Huggel gefahren ist... Es war alles halb so wild im Krankenhaus hab ich dann ein paar Tabletten bekommen und musste mich erstmal ein bis zwei Stunden schlafen legen und abwarten ob es besser wird. Mir gings danach auch etwas besser und ich durfte auch wieder nach Hause fahren und die nächsten Tage Tabletten nehmen.

Ich hoffe ich habe euch keine Angst gemacht, ich hab vorher noch nie so reagiert auf Essen jedenfalls nicht in Thailand. Es schmeckt wirklich alles sehr gut.

_MG_7069 xx_MG_7070 xx

Ein paar Tage zuvor gab es übrigens das hier zum Abendessen. Ich dachte mir das passt eigentlich ganz gut zu einem Food-Post. Auf der linken Seite zu sehen น้ำตกหมู Nam Dtok Muu // Spicy Pork Meat und Bamboo Soup. Leider hab ich den Thailändischen Namen vergessen.

So ich hab euch nun einen kleinen Einblick in die Thaiküche gegeben und hoffentlich euch auch das Bedürfnis beschert mal was davon zu kosten. Denn es ist wirklich seeeeehr seeehr lecker! Ich dachte mir dass in den Blogpost das Essen bisher zu kurz kam, denn das meiste habe ich via Instagramm gepostet. Für die, die kein Instagram haben werde ich die ganzen Bilder nochmal in einen Blogpost zusammenfassen! Ihr verpasst also nichts. :)

Kommentare:

  1. Wow ich liebe liebe liebe thailändisches Essen! Wir waren letzten Sommer in Bangkok und es war wundervoll. Zubereitungen mit Krebsfleisch mag ich am liebsten.
    Tolle Fotos!
    LG Tini

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)