Donnerstag, 19. September 2013

Thailand 2013 - Bilder Teil 7 Wat Phraw Gaew // The Grand Royal Palace

_MG_7224 xx

Und da sind wir heute wieder und ich erzähle wieder ein bisschen von meinen Ausflügen in Thailand. Diesmal waren wir im Wat Phra Kaew (zu deutsch Tempel des Smaragd-Buddha) diesen Ort nennt man auch Grand Royal Palace weil beides eng in Verbindung steht der Tempel und die damalige königliche Residenz. Beides steht ummauert auf einem Stück in Bangkok in der Nähe des Royal Rivers, in mitten von Bangkok-City. (wenn ich mich recht entsinne). Es ist eine große Anlage, welche wie bereits erwähnt eine große Tempelanlage, eines der Königshäuser, und noch weitere Gebäude die ich gerade nicht zuordnen kann, umfasst. Das Königshaus wird aktuell nicht von der Königsfamilie bewohnt, die wohnen woanders, aber zu feierlichen Anlässen werden die Räumlichkeiten benutzt auch wenn königlicher Besuch aus anderen Nationen zu Gast sind gibt es dort Herbergsmöglichkeiten für die Ehrengäste.

_MG_7139 xxIMG_6148 x

Wenn ihr euch mal dafür entscheidet hier einen Ausflug hinzu machen, beachtet dabei dass ihr keine ärmellosen Oberteile oder kurze Shorts tragt. Solltet ihr das vergessen ist auch kein Drama, man kann sich Wickelröcke, Hosen und etc für je 200 Baht ausleihen.
An dem Tag war es übelst warm und die Sonne schien und knallte nur vor sich hin. An solchen Tagen empfiehlt sich schon so ein Sonnenschirm, aber leider hatte ich keine Verwendung dafür, da ich schon mit Kamera voll bepackt war. Haha. Strafe dafür folge gegen Ende des Tages. Ich war schon mal vorher da gewesen als ich mit meinen Eltern in Thailand war, aber da kannte ich es nur unter dem Namen "Grand Royal Palace".  Von daher wusste ich bis vorm Tor stand nicht wo ess hingeht.

WAT PHRA KAEW



Ich weiß eigentlich gar nicht was ich großartig noch schreiben soll, da müsste ich erstmal überlegen... Auf jeden Fall mal ich die Details der Verziehung sehr gerne, die oftmals sehr aufwendig ist. Viele Dinge wurden mit alten Porzellan oder glänzenden Mosaiksteinen versehen, dass alles wirklich in vielen schönen bunten Farben strahlt. Nicht unüblich sind auch viele Teile und Stücke auch mit Gold versehen. Wenn Thais an einem Punkt nicht sparen dann ist es die Tempel mit Gold zu versehen von Blattgold, goldener Farbe oder zig Buddhas aus massiven Gold. Ach, seht einfach selber. :)

_MG_7200 xx_MG_7214 x

Diese beiden Figuren und auch viele anderer dieser Art und in der Form sind Schutzwächter des in der thailändischen Mythologie. Man nennt sie dort Yak kurz für Yaksha. Sie werden als eine Art von Naturgeistern beschrieben. Ich kenne mich jetzt nicht so sehr in der Mythologie aus ich kenne sie aber ich weiß wie sie heißen und dass es Wächter sind. *Asche übermein Haupt* Ich interessiere mich eigentlich sehr dafür und bin noch auf der Suche nach Büchern, die mir die Geschichten noch etwas mehr erläutern, so dass ich auch den Hintergrund und die Kultur meiner Herkunft verstehen kann.

_MG_7237 xx

Direkt wenn ihr anfangs zur Tempelanlage reinkommt könnt ihr links und rechts von euch an den überdachten Mauern Wandmalereien finden. Diese werden Ramakien-Wandmalereien genannt und diese erzählen in bildlicher Form etwas über den "hinduistischen Epos über den Gotthelden Rama und seinen Sieg über das Böse. [...] Achtung: die Geschichte beginnt nicht etwa am Eingang, an dem die Touristen den Tempel betreten, sondern neben dem Nordeingang, gegenüber dem Viharn Yot."
(Quelle: Wikipedia; http://de.wikipedia.org/wiki/Wat_Phra_Kaeo ; Der Phra Rabieng)

Die Bilder sind wirklich schön anzusehen und es beeindruckt mich einfach wie viel Arbeit in diese Malereien gesteckt wurde, da sie ziemlich detailreich und so schön verschmückt ist. Ich war schon immer ein Fan von Märchen und Mythen, auch wenn Geschichte in der Schule nich mein liebstes Fach war so waren mir die verschiedenen Kulturen und Erzählungen nie egal.

_MG_7242 xx_MG_7187 xx
_MG_7247 xx

Auch die Grünanlagen wurden im Tempelbereich sehr schön und dekorativ gestaltet. Es gibt vielerlei in Formen zurecht geschnittenen Bäume und auch verschiedene Steinfiguren von asiatischen Fabelwesen oder Menschen.

_MG_7263 xx
_MG_7276 xx

Auch heute noch besuchen viele Thailänder den Tempel um dort zu beten und Buddha zu ehren. Vor dem Gebäude mit den riesigen Buddha drin befindet sich ein Platz an dem die Menschen Blatt Gold an einen kleinen Buddha kleben können um sich sich was zu wünschen und zu beten. Meist legt man als Opfer Blumen und Räucherstäbchen dazu. Selbst in heutiger Zeit ist der Buddhismus in den asiatischen Ländern immer noch sehr ausgeprägt und trägt einen hohen Stellenwert während in Deutschland mit der Zeit das Interesse für Religion doch schon abnahm. Ich will nicht sagen, dass es in dort kaum noch Menschen gibt die an Gott glauben, aber ich finde im Alltag ist dies einfach nicht so präsent wie in Thailand. Ihr werdet es merken wenn ihr dort seid oder in anderen asiatischen Ländern.

_MG_7279 xx

GRAND ROYAL PALACE

Beides liegt nah beieinander, Tempel und Palast. Um zum Palast zu kommen muss man vorher erst durch den Tempel gehen. Man zahlt auch praktisch als Tourist für beide Orte Eintritt. Es gibt zwar einen Weg direkt zum Palast, aber dieser ist abgesperrt.
_MG_7294 xx

Der Palast besteht aus verschiedene Gebäudeabschnitten von dem man nur eines genau betrachten kann, die anderen liegen hinter einem Zaun und dürfen nicht betreten werden. Dahinter liegen die Residenzen für den königlichen Besuch. Auch der Palast selber hat noch mal einen kleinen (oder doch zwei?) Tempel neben sich stehen.

_MG_7304 xx_MG_7306 xx
IMG_6263 x

In diesem Gebäude befindet sich ein Saal, den die königliche Familie zu feierlichen Anlässen ihre geladenen Gäste ausführt. Ich denke mal so ein riesen Speise oder Zeremoniesaal. Unterhalb befindet sich ein kleine kleine historische Waffensammlung des Königs aus verschiedenen Zeitabschnitten, die man betrachten kann. Vor den Eingängen des Gebäudes stehen ein paar Soldaten, die aufpassen, dass niemand unbefugt ins obere Gebäude eindringt.



So sieht es außerhalb vom Grand Royal Palace und Wat Phra Kaew aus, es gibt gegen Ende der Straße viele Essensstände, und entlang der Straße auch viele Souvenirs, junge Kokosnüsse oder andere Streetfood-Sachen. Ich denke mal es empfiehlt sich schon von zu Hause oder aus dem Supermarkt was zum Trinken mitzunehmen, da die Preise hier ein bisschen Höher sind. Jetzt auch nicht zu bombastomatisch hoch, aber für mich macht Kleinvieh eben auch Mist.

RATTANAKOSIN EXHIBITION HALL



Nach der Tempel- und Palastbesichtigung machten wir uns dann auf, weiter zu unserer nächsten Station der Rattanakosin Exhibition Hall. Dies ist ein Museum, welches Information über die Entstehung des Gebietes in der dieses steht, Auskunft gibt. Der Bereich weitere Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise auch der vorhin erwähnte Tempel und der Palast. Es gibt auch eine kleine Karte dazu, aber die muss ich erstmal suchen werde sie im Edit mit einfügen.
Man kann in diesem Museum auch an Führungen teilnehmen. Diese werden meist auf Thai gehalten, aber es gibt auch viele Schilder, die Text auf Thai und Englisch anbieten. Desweiteren kann man sich auch noch solche Kopfhöher ausleihen, die an verschiedene Stationen Übersetzungen in Englisch liefern. Diese sind auch klar und verständlich, da diese wahrscheinlich von Halbthais gesprochen wurden, die fließend Englisch sprechen. Auch einige oder die meisten der Tourführer können ebenfalls ein wenig Englisch sprechen. Mir wurde immer alles nochmal auf englisch übersetzt von dem was sie so erzählt haben. Und das haben sie schon automatisch gemacht ohne dass ich sie danach gefragt habe weil ich halt ein ziemlich westliches Erscheinungsbild habe. :P



Unten rechts seht ihr das Democracy Monument. Ich habs nur bei Abenddämmerung fotografieren können den Tagsüber sind wir zwar mit dem TukTuk daran vorbei gefahren aber ich war zu langsam, dass dass ich es nicht einfachen konnte mit der Kamera.

Hoffentlich hat es euch gefallen, ich hab versucht nicht so ermüdend zu schreiben. Aber was mein Schreibstil angeht bin ich mir immer noch nicht so ganz sicher und hoffe ich habe nicht zuviel drum rum erzählt und euch mit Informationen erschlagen. Das nächste Mal zeige euch Bilder von meinem Ausflug in den Zoo. *-*

Kommentare:

  1. Es fühlt sich beim Anschauen so an, als sei es erst gestern gewesen, als ich dort war :)

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)