Sonntag, 6. Oktober 2013

Thailand 2013 - Bilder Teil 9 (In den den Bergen)


Leider ist das Bild falsch fokusiert und daher auch unscharf. Ich habe es aber trotzdem hochgeladen, um euch einfach mal den Tempel zeigen zu können.

Wir wollten am ersten Tag eigentlich die Wasserfälle besuchen, doch regnete es so stark, dass es viel zu gefährlich gewesen wäre dorthin zu gehen. Also machten wir erstmal ein kleines Mittagsschläfchen in unserem kleinen Ferienhaus.Und auch heute wieder gibt es einen neuen Post mit Inhalten aus dem Urlaub. Diesmal geht es um einen Wochenend-Trip, den ich mit meinem Freund und der Familie seiner Cousine unternommen haben. Unsere Reise ging nach Petchabun. Fünf Stunden Autofahrt von Bangkok weg, Richtung Norden.  Die Fahrt über war das Wetter sehr schön, doch  bis zum Ziel hin wurde das Wetter immer schlechter und ich dachte schon "Auweia". Es wurde nebelig, trüb, grau und nass. Haha. Wir fuhren über eine richtige Berglandschaft und man merkte einfach, dass das Klima hierwirklich anders als in Bangkok ist. Von den Temperaturen eher war es viel kälter als sonst wo und ich dachte Abends als ich nur mit einem Short draußen war. "Scheiße wieso hab ich keinen dicken Pulli an?!" Normalerweise herrschen in Thailand auch Nachts Temperaturen von 26-27°C.
Wir wollten am ersten Tag eigentlich die Wasserfälle besuchen, doch regnete es so stark, dass es viel zu gefährlich gewesen wäre dorthin zu gehen. Also machten wir erstmal ein kleines Mittagsschläfchen in unserem kleinen Ferienhaus und haben Abends nur nochmal etwas gegessen. Wir mussten dann erst einmal eine dreiviertel Stunde fahren um zum nächsten Restaurant kommen. Danach sind wir auch wieder schlafen gegangen. ;)

_MG_7788 xx

Der nächste Tag sollte um einiges besser werden. Zwar schien immer noch nicht die pralle Sonne und es war gemäßigt warm, doch hat es immerhin aufgehört zu regnen. (Es regnete den Tag zu vor und die Nacht über) Auf den Wasserfall mussten wir trotzdem verzichten, da dafür einfach nicht mehr die Zeit war. Dafür standen zwei Tempel-Besichtigungen auf dem Plan. Beide lagen in Khao Koh (Petchabun). Der erste war ein kleiner weißer Tempel. Dessen Bild könnt ihr direkt am Anfang des Posts betrachten. 

_MG_7751 xx_MG_7759 xx

Vor dem Tempel (dessen Namen ich nicht weiß) gab es einen Parkplatz bei dem eine Reihe Glocken entlang hangen. Viele Menschen hauen mit einem Stock gegen die Glocke bis sie ertönt und wünschen sich dabei was. In der Hoffnung, dass der Wunsch in Erfüllung geht. (Ich meine jedenfalls dass es so war)

Wie immer darf man den Boden des Tempel NIEMALS mit Schuhen betreten, weshalb man sie immer ausziehen muss.


_MG_7762 xx

Ich hab diesmal Glück, denn normalerweise darf man im Tempel nicht fotografieren. Doch hab ich hier um Erlaubnis gefragt und siehe da, hier habt ihr ein paar Bilder. Dieser sieht ein wenig anders aus als die anderen Tempel, die ich bisher gesehen habe. Das Bild zeigt das Zentrum des Raums, auf den einzelnen Stufen stehen zig Buddha Statuen rund rum. Auf der linken Seite sind die Stufen mit Kristallen bestückt. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob man das erkennen kann. Auf der gegenüberliegenden Seite (die man hier nicht sehen kann) gab es auch noch Statuen, von einem liegendem Buddha. Entlang der Tempelwand stehen übrigens noch weitere heilige Figuren auf Altaren mit mehreren Spendenschalen wo man jeweils ein paar Münzen reinlegen und dazu beten kann. Nach dem Rundgang machten wir auf den Weg zum Mittagessen. Dafür mussten wir 1 1/2 Stunden mit dem Auto fahren und besuchten die Raststätte "Route 12". Diese scheint auch sehr gut besucht, denn es gibt dort auch einen Souvenir-Shop und viele Leute waren auch da. 

_MG_7799 xx

Nachdem wir dann gegessen haben machten wir uns zum nächsten Tempel auf, der für mich das Highlight des Trips wurde. Das wusste zuerst noch nicht, da ich nicht wusste wie dieser aussehen wird. Ich kannte ihn bisher nicht. Aber ich war schon ganz aus dem Häuschen als ich ihn vom weitem aus dem Auto erblickte, ganz hoch oben auf dem Berg. Das war einfach nur ein wahnsinns Anblick! Vielleicht habe ich einfach nur einen übertriebenen Faibel für solche Dinge. ♥

Genau das ist eigentlich die Sache, die ich an verschiedenen Kulturen liebe.

_MG_7836 xx _MG_7856 xx

Ich möchte an dieser Stelle auch nicht zu viel schreiben, denn ich glaube das würde nur zu sehr ermüden und den Anblick der Bilder kaputt machen. Auf jedenfall war der Ausblick von oben in die weite Landschaft wirklich fantastisch und atemberaubend. Die vielen Berge und man konnte das flache Land dahinter sehen. Auf unserer Höhe krachten die Wolken in den Berg. Es war so schöööön... (Jaja, und mein Vater sagt ich würde immer nur vor dem Rechner hängen... von wegen)

_MG_7862 xx _MG_7888 xx

Dieser Tempel besteht aus zwei Teilen, einer wird noch zu Ende gebaut oder restauriert. Die fünf hintereinandersitzendenden Buddhafiguren. Und der andere Teil besteht aus einem großen Gebäude mit einem riesen spitzen Turm, der komplett mit Porzellanz, Glasscherben und Mosaiken geschmückt wurde. Er erstrahl wirklich in einem strahlendem Gold gepaart mit verschiedensten bunten Einzelteilen. Zu Anschauung habe ich eine Nahaufnahme von einem Teil aufgenommen.

_MG_7919 xx _MG_7933 xx _MG_7944 xx

Ich bin die ganze Treppen um den Turm hoch gelaufen wollte, weil ich erstens wissen wollte wie hoch es ging von außen und wie die Aussicht von oben so ist. Ganz oben habe ich dann auch noch einen echten Pfau gefunden, der auf dem Geländer hockte und ich versuchte ihn zu fotografieren. Ich pirschte mich ganz leise an ihn heran und erschaute mich mehrmals skeptisch an. "Was will die Alte bitte von mir?!"

_MG_7972 xx _MG_7988 xx

Der Ausblick als ich die Treppen wieder nach unten hinab stieg. Ich bin immer wieder gefesselt, wenn ich mir die Bilder anschaue. (Ihr merkt schon das wird langsam eine obsessive Schwärmerei)

_MG_7990 xx

Und weiß ich so neugierig war musste ich auch in das Gebäude rein (die oberen Türen waren verschlossen) und lunzte ein wenig. Ich schlich mich hinein und huschte in die Mitte hin, denn ich wusste da ist eine Treppe nach oben, als ich sie fand ich einen riesen wunderwunderwunderwunderschönen Leuchter vor. Es glitzerte alles und erstrahlte in so einem warmen Licht. Und dies ist das Ergebnis vom Versuch das ganze ein wenig einzufangen. Ich war so aufgeregt wie zu Kindertagen, wenn es hieß der Weihnachtsmann wartet im Wohnzimmer mit deinen Geschenken! Was soll man da noch großartig zu sagen? Dieser Tempel trägt im übrigen den selben Namen wie der große neben dem Grand Royal Palace: Wat Phra Kaew, Khao Koh, Petchabun.

_MG_7995 xx

Findet ihr solche Sachen eigentlich auch schön, oder ist euch das viel zu langweilig?
Wart ihr vielleicht auch schon mal dort?
Weitere Fotos und Fotos in besserer Auflösung findet ihr übrigens auf Flickr.

Kommentare:

  1. Ohh maaaaaan, diese Bilder sind sooooooooo der Hammer!! :)
    Ich kuck mir jedes Mal begeistert die Eindrücke aus Thailand an, wenn es einen neuen Post gibt!
    Vielleicht liegt das aber auch daran, dass meine Tante Thailänderin ist und ich unbedingt ihr Heimatland bereisen möchte - mir im Moment aber leider die Zeit und eine passende Begleitung fehlen :(
    Also zeig mir ruhig noch mehr ;)

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow die Bilder sind echt klasse! Die Tempel und Gebäude sehen alle so schön und verspielt aus und diese ganzen Details sind einfach toll.
    Bisher war ich noch nie in Thailand geschweige denn in einem anderen asiatischen Land.

    AntwortenLöschen
  3. oh sehr schöne Bilder! Von Ecken, die ich in meinem Urlaub nicht gesehen habe ^^ Es ist wirklich unglaublich, wie viel Thailand zu bieten hat. Ich habe vorhin auch einige Bilder meines Urlaubs auf den Blog gestellt.

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)