Sonntag, 17. August 2014

[In fremden Küchen] #3 chinesische Glückskekse

Wer kennt sie nicht? Die kleinen süßen Happen nach einem leckeren chinesischen Essen, mit den Zetteln auf denen die Weisheiten des alten Konfuzius niedergeschrieben sind. Wie wäre es wenn ihr diese Mitteilungen nun dem Anlass entsprechend selbst schreiben könntet? Glückwünsche zum Geburtstag, liebe Worte für jeden Tag oder witzige Sprüche die dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wir zeigen euch wie man das macht und schon beim Zettelschreiben und Backen viel Spaß haben könnt, so wie wir. XD

[In fremden Küchen] #3 selbstgemachte Glückskekse

Zutaten: für ca. 25 Stück

100 g Mehl
150 g Puderzucker
125 g Eiweiß (ca 3-4 Eier)
60 g   weiche/geschmolzene Butter
1/2 TL chinesisches 5-Gewürzpulver

Heizt den Ofen auf 180°C vor. Zuerst werden die trockenen Zutaten vermischt. Gebt danach die Butter und das Eiweiß dazu und rührt alles gut durch. Ihr solltet einen cremig weichen Teig erhalten. Zuletzt das 5-Gewürzpulver dazu und noch einmal gut durchrühren. In dem Asialaden habe ich kein chinesisches Pulver gefunden, aber eine gute vietnamesische Alternative.

[In fremden Küchen] #3 chinesische Glückskekse

5-Gewürzpulver besteht aus Sternanis, Szechuanpfeffer („japanischer Pfeffer“), Zimt, Fenchel und Gewürznelke.

Auf einer Silikonbackfläche formt ihr mit einem Löffel Kreise von etwa 10 cm Durchmesser. Versucht den Teig so dünn wie möglich zu verteilen. Macht am Besten 5-6 davon, auch wenn ihr mehr drauf bekommen würdet. Ihr werdet noch erfahren warum. Für 4-5 Minuten in den Ofen damit.

Die Zettel für die Kekse könnt ihr jetzt schreiben, oder wie bei uns lahmen Schnecken die minutenlang überlegen mussten was wir schreiben, gern auch davor. Wir haben uns dabei nicht an die Konfuzius-Weisheiten gehalten sondern unsere ganz eigenen Texte kreiert die bei Freunden und Arbeitskollegen für Erheiterung sorgten. Dazu später mehr.

Du musst erst 'mal den Nippel durch die Lasche zieh'n...

Habt ihr die Kekse aus den Ofen genommen muss es schnell gehen, denn die Kekse sind nur so lange formbar solange sie warm sind. Ein paar Sekunden abkühlen ist ok, sonst verbrennt ihr euch die Fingerchen. Für den typischen Glückskekslook legt ihr einen Zettel in die Mitte des Kreises. Faltet ihn einmal in der Mitte, nehmt die entstandenen Ecken und drückt sie aufeinander. So ähnlich wie mit Tortellini. Ein kleines Anschauungsvideo verdeutlicht das vielleicht besser:



Ansonsten faltet ihr die Kreise einfach 2 Mal in der Mitte, so dass ihr 1/4 Kuchenstücke bekommt.

Der Keks weiß bescheid, ne?


Unsere Kekse habe ich dann mit Freunden und Arbeitskollegen geteilt und alle waren sich einig. Die schmecken lecker, ein bisschen wie Weihnachten und die Sprüche sind toll.
Neben Texten wie:
"Möge die Macht des Einhorns mit dir sein"
"Ja, ich weiß dass ich gut war."
waren aber auch Sachen dabei wie:
"Lange Rede, Affe tot."
"Niete! Versuch es noch einmal. =D"
und für mich als kleinen Geek mussten auch Sprüche rein wie:
"Nanananana.... BATMAN"
"... ich bin dein Vater"
"Im Namen des Mondes werde ich dich bestrafen"

Und dann sind sie auch schon fertig eure eigenen Glückskekse.

[In fremden Küchen] #3 selbstgemachte Glückskekse

Viel Spaß beim Verteilen oder selber essen. Wir sehen uns zur nächsten Woche.




Kommentare:

  1. Wie cool! Selber Glückskekse backen, auf die Idee muss man auch erst einmal kommen. Danke auf jeden Fall für diesen Post! - Möge das Einhorn mit euch sein ;)

    AntwortenLöschen
  2. Coole Sache, so wie die Aussehen können sie nur super schmecken und nebenher hat man noch Spaß mit den Botschaften bzw. daran wenn andere sie lesen. :D Daumen hoch auch für eure Sprüche! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab gedacht es sei wesentlich kompliziert, aber man muss einfach nur schnell aber auch ne ruhige Hand haben. Es war auch eher die Idee von Akai. :D

    AntwortenLöschen
  4. Wir hatten auch viel Spaß mit dem Schreiben und es rauchte auch schon aus unseren Köpfen. Weil uns einfach keine Weisheiten einfielen.. x)

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Glückskekse, aber sie selbst zu backen...weiß ich nicht ob ich dafür ein Talent habe. Die Sprüche sind zu geil xD im Namen des Mondes werde ich dich bestrafen hahahahah

    AntwortenLöschen
  6. es ist wirklich leicht, war selber verblüfft darüber
    das einzig schwere ist das Formen der Kekse, das hat man aber nach ein paar Mal ganz gut raus

    AntwortenLöschen

Habt ihr irgendwelche Anregungen, Kritik oder wollt einfach nur gerne einen netten Gruß hinterlasse? - Das könnt ihr gerne tun. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar. Bitte dabei die Netiquette beachten. :)